Gesundheit im Park 2018

plakat 2018Der Arbeitskreis Tourismus-Freizeit (AKTF) veranstaltet mit seiner engagierten Projektgruppe die fünfte Auflage von „Gesundheit im Park“ zwischen Rotherma, Elisabethenquelle und Biergarten. Die innovative Veranstaltung zum Thema Gesundheit und Wohlbefinden ist eine Kooperation mit der Stadt Gaggenau. Das kreative Team unter der Leitung von Josef Elter besteht aus etwa 20 Helferinnen und Helfern, die in vielen Bereichen zuständig sind für Auf- und Abbau sowie für die Programmgestaltung. Ein breitgefächertes Rahmenprogramm wurde erstellt mit der Unterstützung zahlreicher Sponsoren und den Zusagen von Partnern und Ausstellern. Einige Vereine und Partner werden wieder mit sportlichen Aktivitäten diesen Tag umrahmen, ebenso wie gesundheitsaktive Institutionen, unter anderem der Arbeitskreis Umwelt und Natur, der mit dem Thema „Lärmbelästigung“ vertreten ist, und die AOK, die ihr Sport-, Ernährungs- und Entspannungsprogramm vorstellt. Insgesamt haben sich 18 Aussteller angemeldet, und 15 Aktionen werden stattfinden in Verbindung mit drei Bewirtungsständen sowie drei musikalischen Darbietungen auf der Meile vom Rotherma bis zum Christophbräu – ein Verwöhn-Angebot für alle Sinne und für Jedermann.

Erstmals wird das Angebot „Talk auf der Couch im Kurpark“ (unterstützt durch Möbelmarkt Gaggenau) in einem Zeitrahmen von jeweils 20 Minuten arrangiert. Nach der Eröffnung des Tages durch Bürgermeister Michael Pfeiffer um 10.45 Uhr und der Freigabe des wieder neu ausgeschilderten Rotherma-Laufpfades um 11 Uhr durch den Bürgermeister und die Europameisterin im Gehen, Gisela Theunissen, ist die Strecke für alle Interessierten wieder nutzbar. Die erste Talkrunde (Beginn um 11.10 Uhr) mit Bürgermeister Pfeiffer, Vertretern der einzelnen Gemeinderatsfraktionen und -gruppierungen sowie dem Geschäftsführer des Zweckverbands „Im Tal der Murg“, Patrick Schreib, wird sich den Themen Kurpark und Tagestourismus widmen. Die zweite „Talk auf der Couch“-Runde beginnt um 13.45 Uhr, wird von Judith Feuerer (Stadtverwaltung) moderiert und befasst sich mit dem Thema „Kultur und Vereine in Gaggenau“. Die dritte Talk-Runde startet um 15.30 Uhr. Dabei unterhält sich Manfred Mayer (Stadtverwaltung) mit einigen Ausstellern über das Thema „Gesundheit und Fitness“.

Barfuß Gehen mit der Expertin Ulrike Antonia Sztatecsny aus Kuppenheim startet um 11.30 Uhr und dauert etwa eineinhalb Stunden. Die anschließende Fußpflege gewährt die Podologie-Schule aus Baden-Baden direkt am Kneippbecken. Die erstmalige Gesundheitswanderung am Schanzenberg mit Klaus Fiedler vom Schwarzwald-Verein, Ortsgruppe Gaggenau, sowie die Baumführung durch den Exotenwald mit Rainer Schulz und die Entspannung beim Waldbaden mit Frauke Grötz sowie Shiatsu mit Kirsten Friedrichs stellen weitere Höhepunkte des Programms dar. Eine Clown-Truppe unter der Leitung von Jessica Scherer sorgt für Stimmung auf der Festmeile. Chinesische Entspannung mit Eva Tenzer vom TB Selbach ergänzt das Angebot auf der großen Aktionswiese ebenso wie das Schnuppergolfen mit dem Golfclub Bad Herrenalb.

Die Stadtkapelle Gaggenau, Jugendkapelle des Musikvereins Bad Rotenfels und die Musikschmiede Gaggenau unterhalten musikalisch. Tänzerische Vorführungen durch den TB Bad Rotenfels und den TB Gaggenau gibt es bei der Konzertmuschel. Für Speisen und Getränke sorgt der Musikverein Bad Rotenfels, die Quellengeister servieren Kaffee und Kuchen im Quellhäuschen der Elisabethenquelle und der CAP Markt Bad Rotenfels bietet frisch geschnittene Ananas- und Melonenbecher an. Der Heimatverein Bad Rotenfels lädt zu Kaffee und Kuchen ins Café des Schlosses Rotenfels ein, was Gelegenheit zu einem guten Spaziergang durch den Kurpark bietet. Den Abschluss der Gesamtveranstaltung bildet um 18 Uhr das ökumenische Abendlob mit Diakon Matthias Richtzenhain von der Katholischen Pfarrgemeinde.

Ein Infoflyer mit allen Informationen zum Programm und den einzelnen Ausstellern liegt auf der Aktionsmeile aus. Der Reinerlös der Veranstaltung fließt dem AKTF-Konto „Ihr Euro für den Kurpark“ zu. Alle aktuellen Infos auch unter der neuen Homepage    www.gesundheitimpark.de