Zumba und Pilates an der frischen Luft

BT 29.06.2019

Angebote des TB Bad Rotenfels

Gaggenau (red) - Der Turnerbund Bad Rotenfels setzt seine Kooperation mit dem Arbeitskreis Tourismus-Freizeit fort. Unter dem Motto "Sport im Park" bieten sich das Gelände im Kurpark und besonders das Areal rund um die Konzertmuschel an, um verschiedene Übungen im Freien zu präsentieren. Von der Geschäftsstelle des TB Bad Rotenfels wurden folgende Termine übermittelt:

Faszien-Training

tbr072019

mittwochs um 19 Uhr am 3. Juli, 10. Juli, 17. Juli, 24. Juli und 31. Juli.

Faszien sind alle faserigen Bindegewebsstrukturen im Körper. Sie sorgen für Haltung und verhindern Rückenschmerzen. Ziel des Faszien-Trainings ist, die Erneuerung durch spezifische Trainingsaktivitäten anzuregen, um einen seidig geschmeidigen faszialen Ganzkörperanzug aufzubauen. Treffpunkt ist an der Konzertmuschel im Kurpark Rotenfels. Die Teilnahme ist kostenlos. Bei Regen fällt das Sportangebot aus.

Anmeldungen und weitere Informationen bei Bettina Stößer unter (0170) 40 44 663.

Yo-Pi-Ta (Yoga-Pilates im Flow)

montags um 19 Uhr am 8. Juli, 22. Juli und 12. August.

Die Kombination aus Yoga, Pilates und Tanz ergibt laut Turnerbund ein Workout, das zu mehr Körperspannung und Gelassenheit führt. Dabei handelt es sich um ein Ganzkörpertraining, das Atemtechnik, Kraftübungen, Koordination und Stretching sowie Faszien-Training kombiniert. Sportinteressierte sind willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Treffpunkt ist an der Konzertmuschel im Kurpark. Bei Regen fällt das Training aus.

Anmeldungen und weitere Informationen bei der TBR Geschäftsstelle Tel. (07225) 98 54 49.

Zumba

tb 10082018

mittwochs um 20 Uhr am 7. und 14. August.

An der Konzertmuschel findet die Sommerferienaktion "Zumba im Park" statt. Teilnehmen können alle Bewegungsfreudigen. Die Aktion ist kostenlos und unverbindlich.

Anmeldungen und weitere Informationen bei Bettina Stößer unter (0170) 40 44 663.

Anmeldungen sind nicht erforderlich. Kurzentschlossenen wird empfohlen, einfach zu den Veranstaltungen zu erscheinen und mitzumachen.

Zum "Baden" in den Wald

BT 28.06.2018

Frauke Grötz lädt zur Gesundheitsvorsorge

BT28062018Gaggenau - Was soll das denn sein? Mit Fragen wie diesen ist Frauke Grötz bestens vertraut. Schließlich ist es ungewöhnlich, was sie am Samstag in Gaggenau vorstellen wird. Als "Kursleiterin für Waldbaden und Achtsamkeit im Wald" bietet sie am Samstag, 30. Juni, ein dreistündiges "Waldbaden" an. Dabei taucht sie mit ihren Teilnehmenden in die Atmosphäre des Waldes ein. Mit allen Sinnen die Moose, Sträucher, Bäume, Geräusche und Gerüche des Waldes wahrnehmen, heißt das Motto. Im Interview mit BT-Redakteur Thomas Senger verrät sie Näheres.

BT: Frau Grötz, zum "Waldbaden" soll ich wohl nicht gerade in Badehose kommen?

Frauke Grötz: Natürlich nicht, es gibt auch keine Badewanne im Wald, und wir baden in keinem See. Es geht ums Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes und das Wahrnehmen der Moose, Sträucher, Bäume, Gerüche, Geräusche mit allen Sinnen.

BT: Waldbaden kommt ursprünglich aus Japan?

Grötz: Ja, es ist dort ein fester Bestandteil der Gesundheitsvorsorge, eine Entspannungsmethode zum Reduzieren von Stress und zur Förderung unseres Wohlbefindens.

BT: Und wie kommt man auf sowas?

Grötz: Ich bin Kräuterpädagogin und somit ohnehin viel im Wald. Als ich von dem Waldbaden zum ersten Mal erfahren habe, dachte ich mir: Das muss ich ausprobieren. Anschließend war mir klar, dass ich eine Fortbildung machen und dies den Menschen weitergeben werde.

BT: Ja und was machen Sie jetzt mit den Leuten im Wald?

Grötz: Ich begleite sie, gebe ihnen Impulse, um ihre Sinne anzuregen. Das ist kein Spaziergang oder Wandern, sondern ein Schlendern: Wir sind total entschleunigt unterwegs. Ich biete Zeit zum Innehalten, für Meditation und Atemübungen und gönne jedem eine Solozeit: In ihr kann jeder selbst unterwegs sein und dabei tun und lassen, was er will. Wer müde ist, darf natürlich auch rasten. Und ich setze Impulse zum Staunen - mal wieder Staunen wie ein Kind.

Weiterlesen: Zum "Baden" in den Wald