AK Tourismus-Freizeit tagt

Liebe AK Freunde und Partner,

das nächste Treffen des Arbeitskreises Tourismus-Freizeit (AKTF) findet am 24. September um 18.30 Uhr, in der Gaststätte "ChristophBräu" (Nebenzimmer) statt. Die Besprechung des AKTF ist öffentlich. Interessierte sind willkommen.

Themen:

  • Aktuelle Nachrichten
  • Rückblick Kunst im Park 2019 und Ausblick
  • Radexpress 2020
  • Aktuellers zum Hirtenhaus in Michelbach
  • Aktueller aus der Lenkungsgruppe 2
  • Workshopplanung 2020 -Zukunft AKTF
  • Gesundheit im Park 2020
  • Jahresabschlusstreff
  • Anfragen aus dem Plenum

Wir freuen uns auf eine große Teilnahme.

Euer
Manfred Vogt

Infoschilder an der Elisabethenquelle enthüllt

GaWo Nr. 27/2019 04. Juli 2019

Eine Geschichte lebt wieder auf. Zum Kurparkfest mit der neunten Veranstaltung „Kunst im Park" wurden zwei Schrifttafeln, die über den Kurpark und die Elisabethenquelle informieren, enthüllt. Bürgermeister Michael Pfeiffer eröffnete die Ausstellung zu Kunst im Park und dankte dem Arbeitskreis Tourismus für seine vielfältigen Aktivitäten im Kurpark und die erfolgreiche Veranstaltung „Kunst im Park".

ak30062019Bürgermeister Michael Pfeiffer enthüllt zusammen mit Marianne Müller und Josef Elter, Sprecher und Leiter des AKTF, die Tafeln in der Quelle. Foto: AKTF

Ein besonderer Dank ging an Marianne Müller vom AKTF für die sehr informative Textgestaltung und an Otmar Schmitt für die technische Umsetzung und Anbringung der beiden Tafeln mit begleitender Unterstützung durch den Bauhof. Die Tafeln haben einen festen Standort im Innenbereich der Elisabethenquelle gefunden. Manfred Vogt, Teamsprecher im AKTF, hielt einen Rückblick zur Entstehung von Kunst im Park im Jahr 2005. Rund um die Quelle waren die ersten Anfänge.

Die Open-Air-Ausstellung mit dem Atelier im Freien und der erfolgreichen Weiterentwicklung im Team mit den Gründern Christina Humpert, Helmut Kaczmarzewski, Hilla Kersting und der Fortsetzung durch Nadja Slawik, Jutta Mast und in den letzten Jahren durch den Projektleiter Arnim Roth sei eine beeindruckende Erfolgsgeschichte.

Der Kurpark mit seiner Kunstausstellung ist ein besonderer Höhepunkt im Murgtal und die zahlreichen Anmeldungen mit über 60 Teilnehmern und ihren besonderen Stilrichtungen zeigen den hohen Stellenwert, urteilte Vogt.

Der Kurpark hat mit der Geschichte zum Kurpark und seiner Quelle ein weiteres Element erhalten.

FotorückblendeKurparkfest, Kunst im Park - Teil I

FotorückblendeKurparkfest, Kunst im Park - Teil II