„Waldbaden“ und Wege zur Entspannung

BNN 25.06.2018

Fünfte Auflage von „Gesundheit im Park“ bot viel Wissenswertes und gute Unterhaltung

Von BNN Mitarbeiterin Elke Schapeler

Gaggenau-Bad Rotenfels. Besser hätten die äußeren Bedingungen für die fünfte Auflage „Gesundheit im Park“ nicht sein können. Bei strahlendem Sonnenschein pilgerten gestern zahlreiche Besucher zu der vom AK Tourismus-Freizeit (AKTF) und der Stadt Gaggenau von Projektleiter Josef Elter organisierten innovativen Großveranstaltung. Der Kurpark werde zunehmend „belebt und beliebt“, freute sich Bürgermeister Michael Pfeiffer bei der von der Formation „Sax & Co.“ unter Gerold Stefan von der Stadtkapelle Gaggenau klangvoll umrahmten Eröffnung.

Danach durchschnitten Bürgermeister Pfeiffer und Gisela Theunissen, Europameisterin im Gehen, das obligatorische Band, um den reaktivierten und neu ausgeschilderten Rotherma-Laufpfad für den Start des „Jedermannlaufs“ freizugeben.

Bei der von Manfred Vogt (AKTF) moderierten Runde „Talk auf der Couch“ mit Vertretern der Gemeinderatsfraktionen sowie Patrick Schreib vom Zweckverband „Im Tal der Murg“ aus Baiersbronn wurden vielfältige Themen erörtert. Darunter: Kneipp-Anwendungen im Kurpark-Tretbecken, Erweiterung zum Freizeitpark? Auswirkungen des geplanten vierspurigen Ausbaus der B 462 auf den Kurpark? Rundweg vom Park zum Waldseebad? Was bringt der Nationalpark für Gaggenau und was ein Campingplatz im Traischbachtal? Wie steht’s um den Ausbau des (Tages-)Tourismus? Später moderierten Judith Feuerer die Gesprächsrunde „Kultur und Vereine“ und Manfred Mayer (beide Stadtverwaltung) das Thema „Gesundheit und Fitness“.

BNN25062018 gimp„TALK AUF DER COUCH“: In einer Gesprächsrunde mit Bürgermeister Michael Pfeiffer (mit Mikrofon) und weiteren Gästen wurden viele Themen, speziell den Kurpark betreffend, erörtert. Foto: es

Weiterlesen: „Waldbaden“ und Wege zur Entspannung

Gesundheit im Park 2018

plakat 2018Der Arbeitskreis Tourismus-Freizeit (AKTF) veranstaltet mit seiner engagierten Projektgruppe die fünfte Auflage von „Gesundheit im Park“ zwischen Rotherma, Elisabethenquelle und Biergarten. Die innovative Veranstaltung zum Thema Gesundheit und Wohlbefinden ist eine Kooperation mit der Stadt Gaggenau. Das kreative Team unter der Leitung von Josef Elter besteht aus etwa 20 Helferinnen und Helfern, die in vielen Bereichen zuständig sind für Auf- und Abbau sowie für die Programmgestaltung. Ein breitgefächertes Rahmenprogramm wurde erstellt mit der Unterstützung zahlreicher Sponsoren und den Zusagen von Partnern und Ausstellern. Einige Vereine und Partner werden wieder mit sportlichen Aktivitäten diesen Tag umrahmen, ebenso wie gesundheitsaktive Institutionen, unter anderem der Arbeitskreis Umwelt und Natur, der mit dem Thema „Lärmbelästigung“ vertreten ist, und die AOK, die ihr Sport-, Ernährungs- und Entspannungsprogramm vorstellt. Insgesamt haben sich 18 Aussteller angemeldet, und 15 Aktionen werden stattfinden in Verbindung mit drei Bewirtungsständen sowie drei musikalischen Darbietungen auf der Meile vom Rotherma bis zum Christophbräu – ein Verwöhn-Angebot für alle Sinne und für Jedermann.

Weiterlesen: Gesundheit im Park 2018